Beiträge

 

Landesgruppe Baden Zu Gast in fürstlichen Gewölben am 14. Okt. 2017

Nur einen Steinwurf von der Donauquelle entfernt traf sich die Landesgruppe Baden zur Herbsttagung in den ehrwürdigen Gemäuern der Fürstenberg Brauerei in Donaueschingen. Im fast an einen Rittersaal erinnernden Schalander wurden die über 60 Teilnehmer vom Landesgruppenvorsitzenden Thorsten Jauch und Braumeister Daniel Haag begrüßt und konnten sich zunächst bei einer heißen Tasse Kaffee aufwärmen, bevor mit einer Autorenlesung schon das erste Highlight des Tages aufwartete. In grandioser Weise wusste Andreas Schröfl dabei die Zuhörer zunächst mit einer an Willy Astor erinnernden Einlage in seinen Bann zu ziehen. Bei der eigentlichen Lesung seines Bierkrimis „Brauerehre“ wurde dann schnell klar, dass der Autor als gelernter und studierter Brauer nicht nur Sachverstand, sondern auch eine gehörige Portion oberbayerischen respektive Münchener Humor in seine Bücher einbringt. Gerade bei autobiographischen Einschüben, die die Lesung durchsetzten, brach sich die amüsierte Gespanntheit des Publikums mit schallendem Lachen immer wieder Bahn. Folgerichtig wurden die aufschlussreichen Schlussworte „Pietät eher Fremdbegriff“ mit großem und langanhaltendem Applaus quittiert.

 

DBMB-Baden14.10.2017-2726

 

Im Fachvortrag von Daniel Haag wurden die aktuellen technischen Neuerungen sowie Veränderungen seit dem letzten Besuch der Landesgruppe vor sieben Jahren bei der Fürstenberg Brauerei vorgestellt. Sehr anschaulich konnte den Zuhörern vermittelt werden, wie ein Teil des alten Lagerkellers umgebaut, und somit Platz für neue Drucktanks und eine Ausmischanlage sowie die künftige Entalkoholisierung geschaffen wurde. Besonders wies Herr Haag daraufhin, dass man bei solch im wahrsten Sinne des Wortes „einschneidenden“ Baumaßnahmen in alten Gebäuden durchaus auf Überraschungen und unvorhersehbare Schwierigkeiten stößt. Gerade das Vertrauen des Braumeisters in die Vollständigkeit und Korrektheit alter Baupläne scheint hier etwas ins Wanken geraten zu sein. Im Anschluss stellte Moritz Hamilton, Leiter der hauseigenen Versuchs- und Erlebnisbrauerei „Fürstenberg Brauwerk“, mit einer eindrucksvollen Zeitrafferaufnahme die Entstehung und Funktion dieser Einrichtung dar. Wie sich die neuen Anlagen in natura präsentieren, konnten die Teilnehmer bei einem ausgedehnten Rundgang durch die Brauerei erleben. Mit viel Sachverstand und Engagement erklärten hierbei Daniel Haag und Winfried Wulff nicht nur technische Details, sondern veranschaulichten auch eindringlich die Philosophie des Unternehmens im Hinblick auf Arbeitsschutz und Mitarbeitermotivation.

Zum Ausklang der Tagung traf man sich im „Brauwerk“ zur Verkostung der aktuellen Bierspezialitäten und äußerte die Hoffnung, die Brauerei in wiederum sieben Jahren im Rahmen einer solch gelungenen Veranstaltung besuchen zu dürfen. Das Treffen endete mit der allseitigen Versicherung sich am 17. März 2018 in Wurmlingen zur Frühjahrstagung wiederzusehen.

Frieder Heitzelmann                                                                                                            Bild: Jürgen Häusler